Direkt zum Inhalt

„Weil sie mein Jobcoach ist.“

Valeria Orzincolo, 25, Lageristin

Feinmechanische Tätigkeiten sind ihr Ding: Valeria Orzincolo ist privat leidenschaftliche Modellbauerin und verfügt über ein gutes Fingerspitzengefühl.

Das kam ihr auch im Job zugute: Über ihren Personaldienstleister, das iGZ-Mitgliedsunternehmen TriTec HR, war sie für einige Zeit bei einem Hersteller für Otoplastiken beschäftigt. Das sind kleinste Teile im Hörgerät und im Gehörschutz. Genau das ist eine wichtige Eigenschaft der Zeitarbeit: Sie schaut, welche Talente eines Mitarbeitenden am besten zu welchem Kunden passen – Matching nennt man das.

Die 25-jährige Polin wusste nach ihrem Schulabschluss nicht genau, was sie machen wollte. Eine Ausbildungsmöglichkeit, die ihrer Leidenschaft entspricht, gibt es nur selten und weit weg von ihrem Wohnort. Zeitarbeit bietet ihr die Flexibilität, die sie sich aktuell wünscht. „Ich würde sagen, Zeitarbeit ist so als würde ich mehrere Praktika machen. Der wichtige Unterschied ist aber, dass ich dabei eine sichere Stelle habe und bezahlt werde“, erzählt sie. Valeria Orzincolo ist flexibel und neugierig auf verschiedene Arbeitsbereiche – das sind gute Vorrausetzungen, um über Zeitarbeit Berufserfahrungen zu sammeln. „Gut finde ich auch an Zeitarbeit, dass ich bei der Jobsuche nicht allein bin. Ich habe einen festen Arbeitgeber, der passende Stellen für mich sucht. Und ich kann jederzeit mit meinem Disponenten sprechen, wenn ich Fragen habe“, sagt sie zufrieden.

Im Moment ist Valeria Orzincolo bei dem Logistikunternehmen van Eupen eingesetzt und stellt Paletten für den Weitertransport zusammen. Das ist nicht das, was ihrem Talent entspricht, aber wichtig war ihr, ohne Unterbrechung weiter beschäftigt zu sein: „Ich bin flexibel und weiß, dass meine Zeitarbeitsfirma wieder nach etwas Passenderem für mich sucht. Jetzt mache ich eben mal etwas Grobes, bald bestimmt wieder etwas, bei dem ich meine Fingerfertigkeit einsetzen kann.“ Das bestätigt auch ihr Disponent und Niederlassungsleiter von TriTec HR, Bünyamin Altun. „Ich weiß, dass Valerias Talente in der Feinmechanik liegen, und strecke alle Fühler nach einem passenden Job aus. Manchmal dauert es etwas, bis man genau die richtige Stelle findet. Valeria hat mir aber versichert, dass es für sie ok ist, zwischendurch mal etwas anderes zu machen,“ erläutert er. Mit der richtigen Einstellung sei Zeitarbeit ein echter Gewinn, zieht die junge Polin ihr Fazit.

...für Arbeitnehmer

Thomas Bendig

Thomas Bendig, 49, Konstrukteur

„In mir steckt Erfindergeist“, erzählt Thomas Bendig, „ich habe immer schon viel geschraubt und gebastelt.“

Dittmar Martinek

Dittmar Martinek, 49, Lagerhelfer

„Das ist Blödsinn. Man sollte es lieber erstmal ausprobieren, bevor man meckert“, so reagiert Dittmar Martinek, wenn er Vorurteile gegen Zeitarbeit hört.

Bernhard Weilbuchner

Bernhard Weilbuchner, 60, Berufskraftfahrer

Finn Schober

Finn Schober, 34, Bürokaufmann

Zeitarbeitsunternehmen schauen genau hin, welches Potenzial in ihren Bewerbern steckt und denken über die Standards von Ausbildungsberufen hinaus.