Direkt zum Inhalt

Zeitarbeit: Eine gute Wahl.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

...für Arbeitnehmer

„Weil Nervenstärke nicht jedem gegeben ist.“

Carina Greb, 29, Pädagogische Ergänzungskraft in einer Grundschule

Der Wechsel von einem Bundesland ins andere ist ganz einfach. Das dachte jedenfalls Carina Greb als sie der Liebe wegen von Bayern nach Berlin zog.

„Weil wir für Zufriedenheit an jedem Örtchen sorgen.“

Abdenacer El Bouchaibi El Khattabi, 41, Kommissionierer im Supermarktlager

So groß war die Nachfrage noch nie: In der Pandemie haben erstaunliche Produkte eine ungeahnte Bedeutung bekommen.

„Weil ich mich schnell und unkompliziert weiterentwickeln konnte.“

Lara Amer, 37, IT-Expertin

Die Geschichte von Lara Amer ist ein Mutmacher für all jene, die in einer neuen Umgebung, einem fremden Land und einem neuen Kulturkreis beruflich Fuß fassen möchten.

Fakten

Zeitarbeit ist ein vieldiskutiertes Thema, zu dem jeder eine Meinung hat. Die Fakten sind allerdings wenig bekannt.
 

Wussten Sie zum Beispiel schon, dass …
 

... Zeitarbeitnehmer die gleichen Rechte haben wie andere Arbeitnehmer?

... 85% der Zeitarbeitnehmer Vollzeit tätig sind?

... 99% der Arbeitnehmer einen DGB-Tariflohn erhalten?



Weiterlesen

Fakten

iGZ-News

Digitalisierung mit staatlicher Förderung

11 Stunden 19 Minuten ago
Wolfram Linke

FFP2-Masken, Home-Office, Kontaktbeschränkungen – auch für die Zeitarbeit sonst eher ungewöhnliche Themen standen auf der Agenda des ersten iGZ-Neujahrskaffees für Niedersachsen. Der iGZ-Landesbeauftragte Jürgen Sobotta begrüßte die 15 Teilnehmer folgerichtig denn auch auf rein digitalem Wege per Kamera und Computer. Für das Bundesland meldete er eine schwierige Entwicklung angesichts von Corona im Jahr 2020.

Schwarz-grüne Koalition – ein Worst-Case-Szenario?

14 Stunden 49 Minuten ago
Georg Buterus

Diandra Schlitt, Fachbereich Politische Grundsatzfragen, bewertet im iGZ-Blog die Auswirkungen einer potenziellen schwarz-grünen Koalition für die Zeitarbeitsbranche. Dafür arbeitete sich die Politikexpertin durch das Grundsatzprogramm, diverse Statements und die Homepage der Grünen.

Vorkasse entfällt bei Kinderkrankengeld

1 Tag 10 Stunden ago
Wolfram Linke

Der Bundestag hat am 14. Januar eine Änderung der Regelungen zum Kinderkrankengeld für das Kalenderjahr 2021 in § 45 Abs. 2a und Abs. 2b SGB V beschlossen. Rückwirkend ab 5. Januar sollen demnach Eltern für 20 Tage beziehungsweise Alleinerziehende für 40 Tage für jedes ihrer Kinder Kinderkrankengeld erhalten, wenn das Kind aufgrund von Schulschließungen oder eingeschränkten Betreuungsangeboten zuhause betreut werden muss. Treten die beschlossenen Änderungen in Kraft, müssen sich auch Zeitarbeitgeber umstellen.

Zeitarbeit schafft Perspektive

2 Tage 10 Stunden ago
Georg Buterus

Carina Greb, Pädagogische Ergänzungskraft in einer Grundschule, hat sich für Zeitarbeit entschieden, weil sie erst dort wertgeschätzt wird. Das Kampagnen-Special zur Coronakrise stellt Zeitarbeitnehmer aus iGZ-Mitgliedsunternehmen vor, die auch während der Pandemie wichtige Arbeit leisten.

Zeitarbeitskräfte in der Pflege impfen

5 Tage 12 Stunden ago
Wolfram Linke

In Deutschland hat die Impfkampagne gegen COVID-19 begonnen. Das Bundesgesundheitsministerium hat via Verordnung geregelt, in welcher Reihenfolge welche Personengruppen geimpft werden sollen. In die Gruppe mit höchster Priorität wurden unter anderem Pflegekräfte in bestimmten Einsatzbereichen aufgenommen. Hierzu gehören Zeitarbeitskräfte ebenso wie Stammbeschäftigte.

Bertelsmann Stiftung veröffentlicht CSR-Studie

1 Woche ago
Georg Buterus

„Nachhaltig wirtschaften, faire Löhne zahlen und Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Zuversicht spenden“, diese Qualitäten stellt die Bertelsmann-Stiftung bei einer qualitativen Studie von zehn Unternehmen fest, die auch während der Pandemie Corporate Social Responsibility (CSR) praktizieren. Diese wichtigen Aspekte finden sich auch bei Zeitarbeitsfirmen und in der Arbeit der iGZ-Mitgliedsunternehmen wieder.

2021 – Zeitarbeit als Problemlöser

1 Woche 1 Tag ago
Georg Buterus

iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz beurteilt in seinem Blogbeitrag das neue Jahr für die Zeitarbeit. Er spricht von einem ungewissen Jahr mit fortsetzenden Veränderungen, aber auch Chancen für die Zeitarbeit, selbstbewusst als Problemlöser aufzutreten.

Kurzarbeitergeld weiterhin stark gefragt

1 Woche 2 Tage ago
Georg Buterus

Eine Auswertung der Bundesagentur für Arbeit (BA) zeigt, dass Zeitarbeitsunternehmen im Juni weniger Kurzarbeitergeld bezogen haben als in den Monaten zuvor. Dennoch greift fast jedes zweite Zeitarbeitsunternehmen auf diese Hilfe zurück: 5.415 Zeitarbeitsbetriebe haben im Juni für 114.164 Beschäftigte Kurzarbeit bezogen. Das sind sieben Prozent weniger Betriebe und 19 Prozent weniger Beschäftigte in Kurzarbeit als im Mai. In der Gesamtwirtschaft verzeichnete die BA im Juni nur jeden sechsten sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Kurzarbeit.

Blick hinter Kulissen von "Zeitarbeit: Eine gute Wahl"

1 Woche 5 Tage ago
Georg Buterus

Dass Zeitarbeit gerade jetzt eine gute Wahl sein kann, belegt der iGZ mit seiner aktuellen Branchenkampagne. Die neuen Motive sind am Puls der Zeit und führen die Kampagne „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ fort. Ein Blick hinter die Kulissen offenbart den Aufwand hinter dem Kampagnen-Special.

Wie kommen iGZ-Mitglieder durch die Coronakrise?

1 Woche 5 Tage ago
Georg Buterus

Die Coronakrise verlangt den Zeitarbeitsunternehmen viel ab. 35 Prozent der Unternehmen haben bei der ersten iGZ-Umfrage im Frühjahr die Pandemie und ihre Auswirkungen als existenzbedrohend für ihr Unternehmen eingeschätzt. Insgesamt 90 Prozent haben negative Auswirkungen befürchtet. Heute, im zweiten Lockdown und nach zehn mehr oder weniger intensiven Corona-Monaten, führt der iGZ eine zweite Umfrage unter seinen Mitgliedsunternehmen durch.

Berufsbegleitendes Studium meistern

2 Wochen ago
Georg Buterus

Im iGZ-Blogbeitrag erklärt Claudia Schütte, Fachbereich Organisations- und Personalentwicklung, wie ein Studium neben dem Beruf zu schaffen ist. Dabei berichtet sie von den Erfahrungen ihres berufsbegleitenden Studiums und gibt wertvolle Tipps.

Leichte Erholung für Zeitarbeitsmarkt

2 Wochen 1 Tag ago
Wolfram Linke

670.100 Zeitarbeitskräfte verzeichnet das Statistische Amt der Bundesagentur für Arbeit (BA) für den Monat Oktober 2020. Das bedeutet einen Zuwachs von 14.200 Beschäftigten (plus 2,2 Prozent) im Vergleich zum Vormonat September mit 655.900 Arbeitnehmern. Dieser leichten Erholung gegenüber steht der Jahresvergleich – im Oktober 2019 registrierte das Statistische Amt 748.200 Angestellte in der Zeitarbeitsbranche. Das entspricht einem Minus von 10,4 Prozent oder 78.100 Arbeitsplätzen. Damit konzentriert sich der Rückgang hauptsächlich in den Branchen Metall- und Elektro (minus 151.000 oder 3,3 Prozent), die Arbeitnehmerüberlassung (minus 78.100 oder 10,4 Prozent) und das Gastgewerbe (minus 72.000 oder 6,5 Prozent).

„Erfolgsaussichten der Verfassungsbeschwerden noch offen“

3 Wochen ago
Sara Schwedmann

Der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts hat mehrere Anträge auf einstweilige Anordnungen gegen das Inkrafttreten einiger Regeln des Arbeitsschutzkontrollgesetzes zum 1. Januar 2021 abgelehnt. Die Begründung der Entscheidung wird zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen nimmt die Entscheidung mit Respekt zur Kenntnis, betont aber, dass die Erfolgsaussichten der Verfassungsbeschwerden weiterhin offen sind.

Trotz Lockdowns – leichter Aufschwung im Arbeitsmarkt

3 Wochen ago
Georg Buterus

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer ist im Dezember um 0,5 Punkte auf 101,0 Punkte gestiegen. Damit signalisiert der Frühindikator des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) eine leichte Aufwärtsentwicklung am Arbeitsmarkt über die ersten Monate des Jahres 2021.

Was ändert sich rechtlich in 2021?

3 Wochen ago
Georg Buterus

2021 bringt einige rechtliche Änderungen: steigenden Mindestlohn, Verlängerung der Kurzarbeit und Neuerungen im Tarifvertrag. Die wichtigsten Änderungen für die Zeitarbeitsbranche gibt es hier im Überblick.

Eilverfahren gegen Arbeitsschutzkontrollgesetz

3 Wochen 1 Tag ago
Sara Schwedmann

Der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen hat eine Stellungnahme ans Bundesverfassungsgericht zu mehreren eingeleiteten Eilverfahren gegen das Inkrafttreten des Arbeitsschutzkontrollgesetzes auf den Weg gebracht. In dieser zeigt der iGZ noch einmal deutlich auf, dass die Einschränkungen der Zeitarbeit verfassungswidrig sind und gegen das Übermaßverbot verstoßen.

iGZ-Kampagnen-Special zur Corona-Krise

1 Monat ago
Georg Buterus

Zeitarbeit ist eine gute Wahl und das auch gerade jetzt. Das stellt der iGZ mit dem Kampagnen-Special zur Corona-Krise dar. Als Motive dienen Zeitarbeitnehmer von iGZ-Mitgliedsunternehmen, die auch während der Pandemie wichtige Arbeit erledigen. Den Anfang macht Abdenacer El Bouchaibi El Khattabi, Kommissionierer im Supermarktlager.

EU-Gerichtshof prüft Tariföffnungsklausel

1 Monat ago
Georg Buterus

Eine Entscheidung des EuGH und eine Wiederaufnahme des Verfahrens durch das BAG ist in etwa 18 Monaten zu erwarten. Eine Vorlage an die Luxemburger Richter erfolgt üblicherweise erst dann, wenn der Kläger mit seinen übrigen Argumenten nicht durchdringt.

"Verbot löst keine Branchenprobleme"

1 Monat ago
Wolfram Linke

„Das faktische Verbot der Arbeitnehmerüberlassung in der Fleischwirtschaft spätestens in drei Jahren nach Inkrafttreten ab 1. Januar 2021 löst keine Branchenprobleme und ist daher weder erforderlich noch geeignet. Gerade Betriebe der Fleischbearbeitung sind noch intensiver als industrielle Schlachtunternehmen auf Zeitarbeit dauerhaft und nicht nur als Auslaufmodell in den nächsten 36 Monaten angewiesen, um bei Auftragsspitzen flexibel reagieren zu können", kritisierte iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz die Verabschiedung des Arbeitsschutzkontrollgesetzes nach der zweiten und dritten Lesung im Bundestag.